Caroline Inderbitzin
 

Caroline Inderbitzin wuchs in Küsnacht/Zürich auf. Bereits als Gymnasiastin wurde sie als Jungstudentin an der Musikhochschule Luzern aufgenommen. Nach der Matura studierte sie bei François Benda an der Musik-Akademie der Stadt Basel, wo sie ihr Lehrdiplom erlangte. Es folgten das Postgraduate Advanced Diploma bei Joan-Enric Lluna am Trinity College of Music in London und der Master of Arts of Performance bei Paolo Beltramini an der Musikhochschule Luzern und ein Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Johan Hindler. Weitere Impulse erhielt die Klarinettistin an Meisterkursen u.a. bei Yehuda Gilad, Bela Kovacs, Charles Neidich und Karl Leister

 

Als Solistin trat sie unter anderem mit dem Symphonischen Orchester Zürich, der Bayrischen Kammerphilharmonie und dem Orchester le phénix auf. 2010 wurde Caroline Inderbitzin mit dem Anerkennungspreis der Edwin Fischer-Stiftung ausgezeichnet. Sie hat beim Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb 2000 den 1. Preis und 2002 den 1. Preis mit Auszeichnung und Spezialpreis gewonnen.

 

Nebst ihrer Tätigkeit als Solistin widmet sich Caroline Inderbitzin gerne der Kammermusik. So führte sie beispielsweise 2011 im Rahmen der Konzerteinführung der Saisoneröffnung im grossen Saal des KKL Luzern das Klarinettenquintett von Wolfgang Rihm auf. Bereits als Jugendliche gewann sie mit ihrem Ensemble den Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb mit Auszeichnung, vertrat die Schweiz an einem Jugendmusikfestival in Barcelona und führte im Rahmen des Jecklin Musiktreffens ein eigens für ihr Trio geschriebenes Stück im grossen Saal der Tonhalle Zürich auf. Im kommenden Jahr erwarten die Klarinettistin Konzertbühnen in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und der Schweiz.

© 2023 by The Berkshire Trio. Proudly created with Wix.com